Einschlafen

Hier kommt ihr zu einem wunderschöner, liebevoller Artikel von Susanne Mierau von Geborgen Wachsen!! Und sie beschreibt im letzten Teil genau das, was ich auch immer denke und sage: wenn ich von mir ausgehe, schlafe ich viel besser und auch schneller ein, wenn ich einen geliebten Menschen neben mir liegen habe!! Ich möchte niemanden verurteilen, aber für mich ist es unvorstellbar dass mein Mann und ich kuschelnd einschlafen und mein Kind mutterseelen allein womöglich noch in einem anderen Zimmer liegt!! :-(
Es muss natürlich jeder für sich entscheiden, ob Co-Sleeping für ihn in Frage kommt. Aber lasst Eure Kinder bitte zumindest im Beistellbett/ Stubenwagen im ersten Lebensjahr bei Euch im Zimmer schlafen!! Sie brauchen Eure Nähe, die ihnen Liebe, Geborgenheit und Sicherheit vermittelt, und gaaaanz wichtig, sie brauchen die Hintergrundgeräusche um nicht in einen zu tiefen Schlaf zu fallen!!!! Unsere Babys sind Apnoeschläfer, d.h. sie haben natürliche Atemaussetzter. Durch die Geräusche im elterlichen Schlafzimmer werden der Herzschlag und die Atmung unserer Kleinen stimuliert!! Das gemeinsame Schlafen in einem Raum ist einer der wichtigen Präventionsmaßnahmen bzgl. SIDS!!!!